Mantrailing


Da jeder gesunde Hund mit einem fantastischen Geruchssinn ausgestattet ist, ist Mantrailing für jede Rasse und jedes Hundealter geeignet.

Wenn Sie einen älteren oder schwerfälligeren Vierbeiner haben, passen Sie die Länge der Suchstrecke und das Gelände einfach seiner Konstitution an. Auch ein kurzer Trail kann für Sie eine spannende und schöne Herausforderung sein.

 

Sie brauchen kein teures Equipment. Ein Geschirr, eine Schleppleine und neutrale Plastiktütchen für die Duftprobe der zu suchenden Person reichen völlig aus.

Mantrailing stärkt das Ego Ihres Hundes, Ihre Bindung und Ihr Vertrauen.

Nach einigen Übungstrails werden Sie ihren Hund ganz anders und besser lesen lernen. Sie werden erkennen, ob er auf der richtigen Spur ist oder ob er Ihre Hilfe, einen kleinen Tipp braucht.

Beim Mantrailing hat Ihr Hund die Nase vorn, und Sie müssen und können ihm vertrauensvoll folgen.

 


Für ängstliche Hunde ist die Personensuche eine sehr gute Beschäftigung, da durch die Erfolgserlebnisse ihr Selbstbewusstsein gestärkt wird. Und Vierbeiner, die sich sonst gerne durch verlockende Reize ablenken lassen, können beim Trailing in ihrer Aufmerksamkeit gelenkt werden. Mantrailing schult ihre Konzentration auf die Duftspur, sodass Hasen, Jogger und andere Hunde uninteressant werden können.


Es folgen nun ein paar Eindrücke unsere Trailarbeit:

 

Doppeltrail:

Hier sehen Sie einen weißen Schäferhund im Anfangsstadium,

später ist ein Weimeraner zusehen der sich in einem höheren Entwicklungsstand befindet.


Hier sehen Sie einen Riesenschnauzer-Mix in den Anfängen seiner Mantrailer-Ausbildung